Shopping 2030

Challenge

ENTWICKLUNG EINER VISION UND CUSTOMER JOURNEY AUF BASIS AKTUELL NOCH NICHT FÜR DEN BREITEN EINSATZ GEEIGNETER TECHNOLOGIEN

Im Projekt wurden auf Basis von Kundenavataren, welche einzelnen Zielgruppen des Unternehmens entsprechen, die Methode des Customer Journey Mappings angewendet.
Während mit dieser Methode in der Regel jedoch aktuelle Kundenerlebnisse abgebildet werden, sollten im Rahmen der Entwicklung einer Vision Mappings erstellt werden, deren Technologien zum aktuellen Zeitpunkt nur als Prototypen oder noch weit entfernt vom Masseneinsatz erhältlich sind.

Ziel des Projektes war es, in einer Vision aufzuzeigen, wie sich moderne Kunden und das Aufkommen neuer Technologie auf die aktuelle online- und Store Strategie im Bereich Retail auswirken werden.

Berücksichtigt man die Veränderungen im Bereich Retail in den vergangenen 15 Jahren und prognostiziert diese auf die kommenden 15 Jahre ist generell von massiven Veränderungen auszugehen. Hierbei gilt es, Themen wir KI (siehe z.B. Alexa) oder Virtual Reality / Augmented Reality bereits frühzeitig zu beobachten und im Laborversuch einzusetzen. Im Ergebnis entsteht dadurch die Grundlage für die agile Anpassung des Geschäftsmodells auf neue Technologien oder heute noch nicht genutzte Channels.

Start typing and press Enter to search